• Equipment

CAVE

Der CAVE ist ein modernes, zukunftsorientiertes Präsentationsmedium, welches die Visualisierung von technischen und naturwissenschaflichen Berechnungen bzw. Anwendungen ermöglicht. Er erlaubt die Echtzeitvisualisierung von interaktiven, hochkomplexen Grafikdaten in einem begehbaren Raum. Die Grafikdarstellung erfolgt auf vier zueinander orthogonale Projektionsflächen mit aktivem Stereo. Durch die zur Verfügung stehende hohe Grafikleistung ist es möglich, Grafikdaten in Echtzeit unter der interaktiven Kontrolle des Benutzers zu verarbeiten und auf den Projektionsflächen darzustellen. Dadurch ensteht der Eindruck, sich in einer virtuellen Welt zu bewegen.

Curved Screen

Der "Curved Screen" ist ein Panoramadisplay. Eigens für ihn erstellte Anwendungen oder bereits vorhandene Applikationen für den CAVE können auf diese Weise einem großen Publikum präsentiert werden. Die Darstellung erfolgt durch drei Projektoren, die gekachelt auf eine gekrümmte und zehn Meter lange Wand projizieren. Damit kein Übergang zwischen den einzelnen Projektionsbildern zu erkennen ist, wird eine Technik namens "Edge Blending" eingesetzt. Wie auch beim CAVE erhält man den dreidimensionalen Eindruck der Darstellung durch den Einsatz von Aktiv-Stereo Technik.

ICatcher

Der ICatcher ist ein mobiles 3DPräsentationssystem. Ein wesentlicher Aspekt ist dabei dessen kompakte Bauweise, die einen raschen Auf- bzw. Abbau und somit den Einsatz bei verschiedensten Gelegenheiten erlaubt. Die Art der Anwendung reicht von der 3D-Visualisierung wissenschaftlicher Simulationsergebnisse über 3D-Produktpräsentationen auf Messen bis zur Darstellung von 3D-Filmen.

ReachIn Display

Das Reachin Display ist ein haptisches Ausgabemedium, welches dem Benutzer neben dem visuellen auch einen ertastbaren dreidimensionalen Eindruck vermittelt. Das Bild wird dabei mit Hilfe eines herkömmlichen Monitors auf eine Glasplatte projiziert und über eine aktive Stereobrille in ein dreidimensionales Bild umgewandelt. Unterhalb der Glasplatte befindet sich das Phantom Desktop, ein haptisches Ein- und Ausgabegerät mit sechs Freiheitsgraden, mit dem computergenerierte Geometrien wahrgenommen und manipuliert werden können. Hauptanwendungsgebiet des Reachin Displays ist der Bereich der Medizin, wo beispielsweise Operationen simuliert werden.

Autostereoskopisches Display

Mithilfe eines Auostereoskopischen Display bekommt der Benutzer die Möglichkeit, die dargestellten Bildinformationen dreidimensional zu sehen, ohne auf Zusatzgeräte wie 3D-Brillen zurückgreifen zu müssen. Dabei erzeugt ein TFT-Display spaltenweise alternierend die Halbbilder für das rechte bzw. linke Auge, die über eine Prismenmaske abgelenkt und getrennt den beiden Augen zugeführt werden.

Head Mounted Display (HMD)

Hierbei handelt es sich um eine helmähnliche Konstruktion, an der neben Stereokopfhörern jeweils ein kleines LCD-Display für jedes Auge angebracht ist. Die beiden Displays produzieren unterschiedliche Bilder und erzeugen somit einen räumlichen Eindruck. Zusätzlich wird die Blickrichtung und Position über ein am Helm befestigtes Trackingsystem ermittelt.